Christliche Mehr-Generationen Wohnungsgenossenschaft

Alles nur Verschwörungstheorie ???  ->  www.weltkritisches.de

Himmelsreisebücher aus der Entstehungszeit des AT und N


Du bist
der  
Besucherzaehler - te
Besucher dieser Seiten

Das Gebet gehört zum Kostbarsten, was Gott uns Menschen gegeben hat.  Durch das Gebet können wir mit ihm Gemeinschaft haben. Aus dieser Verbindung erhalten wir Kraft und Weisheit, die zu einer inneren Erneuerung führen.
Wir werden befähigt, unsere Lebensaufgaben zu bewältigen und mit den Fragen und Problemen unseres Daseins fertig zu werden. Vor allem aber eröffnet uns die Gemeinschaft mit Gott neue Möglichkeiten des Zugangs zu unseren Mitmenschen.

Matthäus
4, 10 Da spricht Jesus zu ihm: Hebe dich weg von mir, Satan! Denn es steht geschrieben: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen!«
6, 5 Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht sein wie die Heuchler; denn sie beten gern in den Synagogen und an den Straßenecken, um von den Leuten bemerkt zu werden. Wahrlich, ich sage euch, sie haben ihren Lohn dahin.
6, 6 Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließ deine Türe zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir vergelten öffentlich.
6, 8 ...! Denn euer Vater weiß, was ihr bedürft, ehe ihr ihn bittet.
6, 9 So sollt ihr nun also beten: Unser Vater, der du bist in dem Himmel! Geheiligt werde dein Name.
6, 10 Es komme dein Reich. Dein Wille geschehe wie im Himmel, also auch auf Erden.
6, 11 Gib uns heute unser tägliches Brot.
6, 12 Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unsern Schuldnern.
6, 13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen.

Das Vaterunser
Aus dem ARAMÄISCHEN - dem Grundtext- Übersetzt in die deutsche Sprache, Matthäus 6:9-13:

Unser Vater im Himmel!
Dein Name werde geheiligt.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.
Gib uns Tag um Tag das benötigte Brot.
Und vergib uns unsere Schulden,
wie wir vergeben haben unseren Schuldnern.
Führ` uns, auf dass wir nicht in Versuchung fallen,
und erlös` uns von dem Bösen.
Denn Dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

von Heinrich Ramisch

14, 23 Und nachdem er die Menge entlassen, stieg er auf den Berg, um abseits zu beten; und als es Abend geworden, war er allein daselbst.
17, 21 Aber diese Art fährt nicht aus, außer durch Gebet und Fasten.
21, 22 Und alles, was ihr gläubig erbittet im Gebet, werdet ihr empfangen.

Markus
6, 46 Und nachdem er sie verabschiedet hatte, ging er auf einen Berg, um zu beten.
9, 29 Und er sprach zu ihnen: Diese Art kann durch nichts ausfahren, außer durch Beten und Fasten.
11, 24 Darum sage ich euch: Alles, was ihr im Gebet verlangt, glaubet, dass ihr es empfangen habt, so wird es euch zuteil werden!
12, 40 …. (die) zum Schein lange beten; diese werden ein schwereres Gericht empfangen.

Lukas
4, 8 Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Hebe dich weg von mir Satan! Denn es steht geschrieben: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen.«
6, 12 Es begab sich aber in diesen Tagen, dass er hinausging auf den Berg, um zu beten, und er verharrte die Nacht hindurch im Gebet zu Gott.
9, 28 Es begab sich aber ungefähr acht Tage nach dieser Rede, dass er Petrus und Johannes und Jakobus zu sich nahm und auf den Berg stieg, um zu beten.
18, 1 Er sagte ihnen aber auch ein Gleichnis dafür, dass sie allezeit beten und nicht nachlässig werden sollten,

Johannes 4,
20 Unsere Väter haben auf diesem Berge angebetet; und ihr sagt, zu Jerusalem sei der Ort, wo man anbeten solle.
21 Jesus spricht zu ihr: Weib, glaube mir, es kommt die Stunde, wo ihr weder auf diesem Berge, noch zu Jerusalem den Vater anbeten werdet.
23 Aber die Stunde kommt und ist schon da, wo die wahren Anbeter den Vater im Geist und in der Wahrheit anbeten werden; denn der Vater sucht solche Anbeter.
24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.
34 Jesus spricht zu ihnen: Meine Speise ist die, daß ich den Willen dessen tue, der mich gesandt hat, und sein Werk vollbringe.
42 Und zu der Frau sprachen sie: Nun glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; wir haben selbst gehört und erkannt, daß dieser wahrhaftig der Retter der Welt, der Christus, ist!
16, 24 Bis jetzt habt ihr gar nichts in meinem(Jesu) Namen gebeten; bittet, so werdet ihr nehmen, auf daß eure Freude völlig werde!

Apostelgeschichte
1, 14 Diese alle verharrten einmütig im Gebet, samt den Frauen und Maria, der Mutter Jesu, und seinen Brüdern.
3, 1 Petrus aber und Johannes gingen in den Tempel hinauf um die neunte Stunde, da man zu beten pflegte.
2, 42 Sie verharrten aber in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.
4, 31 Und als sie gebetet hatten, erbebte die Stätte, wo sie versammelt waren, und sie wurden alle mit dem heiligen Geist erfüllt und redeten das Wort Gottes mit Freimütigkeit.
6, 4 wir aber wollen im Gebet und im Dienste des Wortes verharren.
10, 4 Er aber blickte ihn an, erschrak und sprach: Was ist's, Herr? Er sprach zu ihm: Deine Gebete und deine Almosen sind hinaufgekommen ins Gedächtnis vor Gott!
10, 9 Am folgenden Tage aber, als jene auf dem Wege waren und sich der Stadt näherten, stieg Petrus auf das Dach, um zu beten, etwa um die sechste Stunde.
10, 31 Kornelius, dein Gebet ist erhört, und deiner Almosen ist vor Gott gedacht worden!
12, 5 So wurde Petrus nun im Gefängnis verwahrt; von der Gemeinde aber wurde inbrünstig für ihn zu Gott gebetet.

Römer
1, 10 indem ich allezeit in meinen Gebeten flehe, …...
8, 26 Ebenso kommt aber auch der Geist unserer Schwachheit zu Hilfe. Denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sich's gebührt; aber der Geist selbst tritt für uns ein mit unausgesprochenen Seufzern.
12, 12 Seid fröhlich in Hoffnung, in Trübsal haltet stand, seid beharrlich im Gebet!
15, 30 Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, durch unsern Herrn Jesus Christus und durch die Liebe des Geistes, daß ihr mit mir kämpfet in den Gebeten für mich zu Gott,

1 Korinther
14, 15 Wie soll es nun sein? Ich will im Geiste beten, ich will aber auch mit dem Verstande beten; ich will im Geiste lobsingen, ich will aber auch mit dem Verstande lobsingen.

Epheser
1, 16 ..., für euch zu danken und in meinen Gebeten euer zu gedenken,
6, 18 Bei allem Gebet und Flehen aber betet jederzeit im Geist, und wachet zu diesem Zwecke in allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen,

Philipper
1, 4 allezeit, in jedem Gebet für euch alle, indem ich das Gebet mit Freuden tue

4, 6 Sorget um nichts; sondern in allem lasset durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kund werden.

Kolosser
1, 3 Wir danken dem Gott und Vater unsres Herrn Jesus Christus, so oft wir für euch beten,
1, 9 Weshalb wir auch von dem Tage an, da wir es vernommen haben, nicht aufhören, für euch zu beten und zu bitten, dass ihr erfüllt werdet mit der Erkenntnis Seines Willens in aller geistlichen Weisheit und Einsicht,
4, 2 Verharret im Gebet und wachet darin mit Danksagung.
4, 12 ..., der allezeit in den Gebeten für euch kämpft, damit ihr vollkommen und völlig gewiss bestehen möget in allem, was der Wille Gottes ist;

1 Thessalonicher
1, 2 Wir danken Gott allezeit für euch alle, wenn wir euch erwähnen in unsren Gebeten,

1 Timotheus
2, 8 So will ich nun, dass die Männer an jedem Ort beten, indem sie heilige Hände aufheben ohne Zorn und Zweifel;

2 Timotheus
1, 3 …. mit reinem Gewissen diene, wie ich unablässig deiner gedenke in meinen Gebeten Tag und Nacht,

Hebräer 1, 6

Und wie er den Erstgeborenen wiederum in die Welt einführt, spricht er: »Und es sollen ihn alle Engel Gottes anbeten!«

Jakobus
5, 15 Und das Gebet des Glaubens wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, so wird ihm vergeben werden.
5, 16 So bekennet denn einander die Sünden und betet füreinander, damit ihr geheilt werdet! Das Gebet eines Gerechten vermag viel, wenn es ernstlich ist.

1 Petrus
3, 7 Und ihr Männer, wohnet mit Vernunft bei dem weiblichen Teil als dem schwächeren und erweiset ihnen Ehre als solchen, die auch Miterben der Gnade des Lebens sind, und damit eure Gebete nicht gehindert werden.
4, 7 .... So seid nun verständig und nüchtern zum Gebet.

1 Johannes 5, 15
Und wenn wir wissen, dass er uns hört, um was wir auch bitten, so wissen wir, daß wir das Erbetene haben, das wir von ihm erbeten haben.

Offenbarung
4, 10 … , und beten den an, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, …..
5, 8 …., und sie hatten jeder eine Harfe und goldene Schalen voll Räucherwerk; das sind die Gebete der Heiligen.
8, 3 ... ihm wurde viel Räucherwerk gegeben, damit er es mitsamt den Gebeten aller Heiligen auf den goldenen Altar gäbe, der vor dem Throne ist.
8, 4 Und der Rauch des Räucherwerks stieg mit den Gebeten der Heiligen aus der Hand des Engels auf vor Gott.
13, 8 Und
alle Bewohner der Erde werden es(das Tier) anbeten, deren Namen nicht geschrieben sind im Lebensbuche des Lammes, das geschlachtet ist, von Grundlegung der Welt an.
15, 4 Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, und deinen Namen preisen? Denn du allein bist heilig. Denn alle Völker werden kommen und vor dir anbeten; denn deine gerechten Taten sind offenbar geworden.
19, 10 Und ich fiel vor seinen (dem Engel) Füßen nieder, ihn anzubeten. Und er sprach zu mir: Siehe zu, tue es nicht! Ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder, die das Zeugnis Jesu haben. Bete Gott an! Denn das Zeugnis Jesu ist der Geist der Weissagung.
22, 8 Und ich, Johannes, bin es, der solches gesehen und gehört hat; und als ich es gehört und gesehen hatte, fiel ich nieder, um anzubeten vor den Füßen des Engels, der mir solches zeigte.
22, 9 Und er sprach zu mir: Sieh zu, tue es nicht! Denn ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder, der Propheten, und derer, welche die Worte dieses Buches bewahren. Bete Gott an!

Gute Nachrichten

Das Gebetshaus Freiburg ist

  • ein Ort, an dem sich Christen aus allen Kirchen und Gemeinden zu Anbetung und Fürbitte treffen.
  • ein Ort, an dem eines Tages das „Feuer“ des Gebets niemals unterbrochen wird – 24h am Tag, 7 Tage in der Woche und 365 Tage im Jahr.
  • ein Ort, an dem Menschen in der Gegenwart Gottes sein können und berührt, geheilt und verändert werden. • ein Ort, an dem die Braut Jesu nach ihm ruft (siehe Offb.22,17).

Möchten Sie lernen, aus dem Herzen heraus zu beten ?
Hier erhalten Sie das E-Book "Beten Lernen", um eine Neue, und doch sehr alte Art des Betens wieder zu erlernen. Beten ist eine Bitte an Gott, den Schöpfergott, der in Ihnen ist, der Sie selber sind. Gott kann gar nichts anderes als Erfüllen, denn Gott bejaht immer. Darum wird jedes echte Gebet erfüllt.

Die meisten Menschen haben das »wahre Beten« verlernt. Von Religionen und Kirchen wurden sie dazu verführt, Gott im Äußeren zu suchen anstatt im eigenen Inneren. Und sie beten z. B. Gebetsworte nach, die ein Priester vorbetet, wobei Priester und Nach-Beter diese Worte oftmals nicht mit Leben erfüllen. Manchmal ist es so, dass ein Beter vor allem um sich selbst und um seine Probleme kreist, auch um seine Zweifel und Selbstanklagen, und dass er sich in Gedanken und Gefühlen davon in Besitz nehmen lässt.
Achtung! - Der Webseiteninhalt enthäjt auch Esotherisches Material!!! Aber Paulus fordert uns auf: Alles zu prüfen und das Gute zu behalten. Also überlese einfach den Esotherische "Müll".

Beten bedeutet Gott begegnen
„Unser Vater“ so fängt das Vaterunser ja an! Auweia, plötzlich begegne ich dem heiligen Gott! Da traue ich mich garnicht, überhaupt etwas zu sagen. Und dann noch so eine vertraute Anrede: „Mein Vater“. So gut kenne ich Gott doch gar nicht.
Stelle dir mal in diesem Moment vor: Du stehst vor Gott. Was er wohl von meinem Leben hält? Wie kann ich vor diesem reinen Gott bestehen? Mit meiner Vergangenheit, meinem Egoismus, mit meinen unsauberen Gedanken und so weiter? Wie kann ich Gott überhaupt begegnen? Früher sind die alten Israeliten nur mit einem großen Geschenk (einem Opfertier) losgezogen, wenn sie Gott begegnen wollten. Weil sie wussten, zwischen ihnen und Gott stehen Sünden.